Partnerschaft von Anfang an

Von wem kann ich Hilfe erhalten? An wen muss ich mich wenden? Und: welche Leistungen bekomme ich überhaupt? Diese und viele andere Fragen sind mit dem Eintritt der Situation Pflegebedürftigkeit verbunden. Weil es nicht einfach ist, sich hier einen umfassenden Überblick zu verschaffen und alle relevanten Informationen zu sammeln, stehen wir Ihnen von Anfang an mit unserer Pflegeberatung zur Seite – nicht nur als Ihr Pflegedienstleister, sondern als Ihr Partner in einer Situation, in der so vieles neu, vielleicht auch belastend ist.

Gemeinsam mit Ihnen stellen wir die erforderlichen Anträge und finden individuell den besten Weg zur Bewältigung Ihrer Lebenssituation. Das verstehen wir unter Pflege mit dem Plus an Menschlichkeit!

Die richtigen Hilfsmittel für den richtigen Zweck finden

Hilfsmittel können für Menschen, die mit Beeinträchtigungen leben müssen, eine enorme Entlastung und Steigerung der Lebensqualität bewirken. Beispielsweise durch eine Verbesserung der Mobilität oder eine Stabilisierung der körperlichen Verfassung. Gleichzeitig können Hilfsmittel die Arbeit Ihrer Pflegekräfte unterstützen. Ob und wenn ja, welche Hilfsmittel für Sie sinnvoll sein können, klären wir gern in einem persönlichen Beratungsgespräch mit Ihnen!

Sie fragen sich ob es möglich ist, Ihren Pflegedienst zu wechseln?

Pflegeleistungen werden von Menschen für Menschen erbracht. Dabei kann es vorkommen, dass man irgendwann feststellt, dass man nicht mehr zusammenarbeiten möchte. Bereits 2011 hat der BGH entschieden, dass es prinzipiell möglich ist, ein bestehendes Vertragsverhältnis mit einem ambulanten Pflegedienst fristlos aufzukündigen.

Wir raten aber grundsätzlich dazu, auch im Falle des Wunsches nach einer Beendigung der Zusammenarbeit mit Ihrem Pflegedienstleister zu einer möglichst einvernehmlichen Lösung zu kommen. Denn dann lässt sich der Übergang von einem Pflegepartner zum anderen viel einfacher gestalten.